Weihnachtsgrüße

Datum:

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen ein besinnliches Weihnachtsfest, Viel Kraft für das neue Jahr 2022. Ein Jahr mit hoffentlich weniger Sorgen, weniger Stress und viel Gesundheit.

Ihr Mike Bischoff

Es ist wieder so weit!

Datum:
Seit 2004 existiert der größte bundesweite Vorlesetag in Deutschland. Egal wo, von früh bis spät wird in unterschiedlichen Locations vorgelesen. In diesem Jahr schnappte sich der Landtagsabgeordneter Mike Bischoff ein Buch von Kirsten Boie, mit einer Geschichte von einem kleinen Örtchen mit den Namen Sommerby, wo eine liebe Oma wohnt, die sich immer freut, wenn ihre Enkelkinder sie besuchen. Ganz gespannt saßen die Jungen und Mädchen in der Waldrandschule auf ihren Stühlen und hörten zu. Heutzutage ist es nicht einfach, Kinder für Bücher zu begeistern, umso mehr freut es Herrn Bischoff, dass dieser Tag allen Beteiligten viel Spaß und Freude bereitet hat.

Unterricht geht auch anders

Datum:
Heute durfte der Landtagsabgeordneter Mike Bischoff dabei sein, wo man zwei Mädels ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Lina und Lilly aus der Lindgren-Grundschule bekamen von den „Kolibri“-Verein Double Robotics Lernroboter zur Verfügung gestellt. Der Verein, der schwerkranke Kinder unterstützt, macht es möglich, dass die zwei Mädchen dank dieser Roboter überall dabei sein können, zumindest digital. Selbstfahrend und ausgestattet mit Mikrofon und Kamera, lässt er sich auf einfachste Art und Weise aus der Ferne mit einem Laptop bewegen. Finanziert wurden die zwei Schulroboter von der Stiftung „Ein Herz für Kinder“ und Spenden aus Berlin und Brandenburg. Die Geräte sind eine kostenlose Leihgabe des Kolibri-Vereins an die Schule.

Mein Praktikum bei Mike Bischoff

Datum:

Mein Name ist Maurice, bin in der 12. Klasse und ich durfte in den Herbstferien ein freiwilliges Praktikum bei den Landtagsabgeordneten Mike Bischoff absolvieren. Dort konnte ich einen kleinen Einblick in die Tätigkeiten eines Abgeordneten machen, was für mich sehr interessant und abwechslungsreich war. Mitgenommen habe ich viel Wissen. Beispielsweise wurde mir durch die Gespräche mit Mike klar, dass ich in der Politik kleiner denken muss. Ich darf und kann mir nicht immer das größte Ziel aussuchen und enttäuscht sein, wenn dieses nicht zu 100 % so verläuft, wie ich mir das vorgestellt habe. In Zukunft werde ich mich auch mit kleinen Erfolgen zufriedengeben. Ich will Menschen helfen und das ist essentiell dabei. Politik ist meine Passion und nicht nur eine kurze Phase meines Lebens. Dieses Praktikum hat mir in einigen Sachen die Augen geöffnet und ich kann nur jedem in meinem Alter empfehlen, wer Spaß an der Politik hat, macht ein Praktikum, es hilft ungemein 🙂

Schwedter Glockenweihe

Datum:

Nach 104 Jahren werden die einst zu Kanonen eingeschmolzenen vier Glocken der katholischen Kirche wieder ertönen. Danke auch Min. Katrin Lange. Viele Schwedter nutzen die Gelegenheit am 03. Oktober 2021 die Kirchglocken aus nächster Nähe zu bestaunen. Jede der vier Glocken trägt einen heiligen Namen und klingt in einem anderen Ton. Wenn Maria, Bernhard, Hedwig und Josef künftig in luftiger Höhe gemeinsam schlagen, erklingt die Melodie „Salve Regina“.

PROST …

Datum:
Der Landtagsabgeordneter Mike Bischoff gratuliert der ersten Bürgermeisterin von Schwedt: Annekathrin Hoppe. 756 Jahre war das Stadtoberhaupt in Schwedt/Oder männlich, nun haben wir eine Bürgermeisterin. Mit sagenhaften 60,8 % ist sie die klare Siegerin. Schön, dass die Wählerinnen und Wähler sich mit so großer Mehrheit für sie entschieden haben. Schon als stellvertretende Bürgermeisterin machte sie ihre Sache sehr gut, umso mehr freut sich Herr Bischoff, dass ihr Einsatz für Schwedt künftig mit noch mehr Einfluss verbunden sein wird. Dazu wünscht er Annekathrin Hoppe starke Nerven und ein gutes Gespür bei Ihren Entscheidungen.

Einladung

Datum:

Neben dem Bundestag wählen die Schwedter Bürger auch ihr neues Stadtoberhaupt. Nach über 50 Wahlkampfterminen in Vereinen, Ortsteilen, an Ständen und mit Olaf Scholz wird die Schwedter SPD den Wahlabend, am 26. September 2021 im Schwedter Mehrgenerationenhaus (Bahnhofstraße 11b), gegenüber dem Berlischky Pavillon mit Spannung verfolgen. Ab 17.30 Uhr werden die Sozialdemokraten dort die Ergebnisse für den Bundestag und ihre Bürgermeisterkandidatin Annekathrin Hoppe auf einer Leinwand verfolgen. Freunde und Gäste sind herzlich willkommen. Die geltende 3G Regel ist zu berücksichtigen.

Besuch auf dem Campingplatz „Sonnencap“

Datum:

SPD-Bundestagsabgeordneter Steffen Zierke besuchte den neuen und sehr schönen Prenzlauer Campingplatz „Sonnencap“. Als Präsident des Brandenburgischen Campingverbandes (BVCD BB) konnte ich ihn begleiten und freue mich über die Investition in Prenzlau. Bereits kurz nach der Wende hatte der erste Bürgermeister Jürgen Hoppe (SPD) diese tolle Idee. Es hat lange gedauert, aber es ist richtig gut geworden. Mehr unter www.sonnenkap-camping.de

Neuer Glockenklang für Schwedter Kirche unterstützt mit Lottomitteln

Datum:

Die Ministerin der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg Katrin Lange (SPD) überreichte heute einen symbolischen Lottomittelscheck über 24.000 Euro an den Diakon Georg Richter. Gemeinsam mit Herrn Gerhard Dyrba hat er das Projekt Kirchenglocken für die Kirchengemeinde vorangetrieben. Nun können Sie Ihr Projekt vollenden. Die katholische Kirche in Schwedt ist somit nicht nur sichtbar, sondern auch bald hörbar. Insgesamt kostet die Wiederbeschaffung des Glockengeläutes fast 175.000 Euro. Das Erzbistum Berlin untersützt das Vorhaben mit 60.220 Euro, die Stadt Schwedt spendet 20.000 Euro und dazu kommen noch zahlreiche Spenden in Rahmen einer Stiftung, die die katholische Pfarrgemeinde seit Jahren sammelt. Aufgrund der zahlreichen Mithilfe kann schon im Juli mit dem Guss der Glocken begonnen werden.

Verein Kinder-Service-Stelle und Familien e.V.

Datum:

Der Landtagsabgeordnter Mike Bischoff ist froh Vereine wieder besuchen zu dürfen. Sein erster Besuch nach der coronabedingten Pause führte heute zu Frau Marion Deniz in Prenzlau. Eine Frau mit viel Energie. Sie hat ein offenes Ohr für Menschen in Not. Sie hilft, wo es Ihr nur möglich ist. Durch Ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit in der Kinderservicestelle kann Frau Deniz auf ein großes Netzwerk zurückgreifen und Familien, die Hilfe brauchen, an die jeweiligen Stellen weiter vermitteln. Doch das ist nicht alles! Gespendete Altkleider werden sortiert, gewaschen und für einen kleinen Geldbeutel weiter verkauft. Es ist nicht einfach für Frau Deniz. Um Ihren Traum weiter fortzuführen, ist sie immer wieder auf Sponsoren angewiesen.