Treffpunkt Gartz

Datum:

Wenn der Landtagsabgeordneter Mike Bischoff in Gartz ist, möchte er mit vielen Bürgern ins Gespräch kommen. Unterstützung gab es dabei vom Ortsvorsteher Burkhard Fleischmann. Ein freundliches Gespräch mit der Bürgermeisterin Inge Reppenhagen, Treffen in der Gartzer Schule, Überraschungsbesuch in der Kita, Besuch der Firma Matzdorf und nicht zu vergessen, im gemütlichen Ambiente traf sich Mike Bischoff in der Gartenanlage „Schreyweg“. Egal wo der Schuh drückte, er gab Tipps und notierte sich wichtige Bürgeranliegen.

MdB Stefan Zierke in Schwedt/Oder

Datum:

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Stefan Zierke besuchte gemeinsam mit dem Bürgermeister Jürgen Polzehl und Mike Bischoff  Schwedter Unternehmen, die während der jetzigen Corona-Pandemie unterschiedlich zu kämpfen haben. Firma Lusche Seil- und Hebetechnik hat uns sehr beeindruckt. Der Geschäftsführer Herr Lars Eller äußerte sich positiv über die schnelle Abwicklung der Soforthilfe. Er hatte sich dann doch entschieden, sie nicht in Anspruch zunehmen.  Bei der Firma Soft & Sound Veranstaltungstechnik sah es leider anders aus. Etliche Aufträge wurden storniert. Trotzalledem sehen sie positiv in die Zukunft und hoffen, dass bald wieder Veranstaltungen durchgeführt werden können.

Drahtesel statt Barkas

Datum:

Heute hieß es in die Pedale treten. Die Ministerin der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg Katrin Lange, besuchte Schwedt/Oder mit dem Fahrrad. Also verzichtete Mike Bischoff auch auf seinen geliebten Barkas, holte Helm und Radel raus und mit vollem Einsatz startete die Tour vom Schwedter Rathaus zum PCK. Landrätin Karina Dörk und der Bürgermeister Jürgen Polzehl waren ebenfalls mit von der Partie. Auf dem PCK Werksgelände gab es zunächst eine kurze Sicherheitseinweisung, bevor es vorbildlich hintereinander los ging. Eine Werkbesichtigung per Rad gab es so noch nie. Die Teilnehmer waren begeistert.

Radtour der SPD Schwedt entfällt

Datum:

Es hätte alles so schön werden können. Am Vatertag wäre es die 25-jährige himmlische Radtour mit dem Landtagsabgeordneten Mike Bischoff gewesen, aber in diesem Jahr ist eben alles anders! Mit großem Bedauern wird die Radtour nicht stattfinden. Die Gesundheit von jedem Einzelnen ist viel wichtiger. Die SPD-Schwedt bittet um Verständnis und freut sich darauf, im nächsten Jahr wieder mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam in die Pedale zu treten. Bis dahin heißt es durchhalten und gesund bleiben!

Friedlicher Protest an polnischer Grenze

Datum:

Gestern, am Vorabend vom heutigen Europatag. Mitarbeiter können wieder problemlos pendeln. Mediziner immer noch nicht! Wir brauchen uns in Europa. Rund 300 Menschen auf polnischer und deutscher Seite beteiligten sich. Darunter waren medizinisches Personal und Pflegekräfte. Seit Wochen können sie nicht mehr zur Arbeit oder zu ihrer Familie zurück. Der Landtagsabgeordneter Mike Bischoff fragte laut: „Wenn ein Lehrer, warum nicht auch eine Hebamme?“ Gefordert wird die Öffnung der Grenzübergänge Rosow und Mescherin. Foto: Kasia Jackowska (Danke!)

Absage „Familienfest 2020“

Datum:

Für den 1. Mai 2020 hatte die Schwedter SPD und  DGB Uckermark das seit Jahren traditionelle Familienfest am Schwedter Bollwerk organisiert. Doch Corona macht auf den „letzten Metern“ einen Strich durch die Rechnung. Die Ausbreitung des Coronavirus stellt uns alle vor sehr schwierige Herausforderungen, die auch das kulturelle Leben betreffen. Mit schweren Herzens wurde entschieden, diese Veranstaltung abzusagen. Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Sie alle im nächsten Jahr gesund bei der Maiveranstaltung 2021 wieder zu treffen.

Herzliche Ostergrüße

Datum:

An Ostern erwacht die Natur zu neuem Leben, alles beginnt zu blühen. Warme Strahlen der Frühlingssonne – was will man mehr? Lassen Sie uns in diesen schwierigen Zeiten dieses Osterfest trotzdem genießen und uns an der erwachenden schönen Natur beim Sparziergang zu zweit erfreuen. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Bitte passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Dringend vor dem Virus schützen! Jetzt.

Datum:

Corona ist nun auch in der Ostuckermark. Zögern sie jetzt keinen Moment und unterlassen alles vor der Haustür was nicht notwendig ist. Das Virus verbreitet sich sehr schnell. Wie schnell und wie vielen Kranken im Klinikum Uckermark in den kommenden Tagen und Wochen geholfen werden kann entscheiden allein wir selbst. Schwedt hat eine besondere Generation älterer MitbürgerInnen. Sie haben die Stadt aufgebaut und gerade sie sind nun besonders gefährdet. Es geht um unsere Eltern und Großeltern. Machen sie mit, egal wo und wann. Halten sie die Vorgaben strikt ein, auch wenn es schmerzt und diese vielleicht noch verschärft werden müssen. Es ist ernst. Wer denkt, mich trifft es schon nicht, gefährdet alle Älteren durch eine sehr schnelle Verbreitung. Helfen sie jetzt mit und schützen sich und damit andere! Viele Informationen für Eltern, Arbeitnehmer, Unternehmer und Bürger erhalten sie sehr aktuell auch unter: Brandenburg.de

Ein Tag in Gartz

Datum:

Trotz dem Trubel um Weiberfastnacht, fuhr der Landtagsabgeordneter Mike Bischoff nach Gartz. Mutig, denn jeder der Gartz kennt, weiß das ist die Hochburg der Karnevalisten.  Strahlender Sonnenschein, was will man mehr.  Er besuchte Unternehmen, führte Gespräche und holte sich Informationen zum aktuellen Stand der Modernisierung von der Gartzer Grundschule. Doch zum Schluß musste die Krawatte daran glauben. Schnipp, Schnapp, da war sie ab!

Besuch in der Schule

Datum:

Da Mike Bischoff leider die Schüler und Schülerinnen der Grundschule „Am Waldrand“ beim Landtagsbesuch im Potsdam nicht begrüßen konnte, hielt er sein Versprechen und besuchte die Kids am 6.12.2019 in ihrer Schule. Die Fünftklässler waren sehr eifrig bei der Sache und hatten viele Fragen auf Lager. Eine Stunde lang stand er Rede und Antwort. Es ging vorallem um grundsätzliche Fragen wie die Idee der Demokratie und die Funktion der Parteien, aber auch die private Seite war für die Grundschüler von großem Interesse.  Am Ende gab es für Herrn Bischoff viel Applaus, da er keine Frage unbeantwortet im Raum lies.