Rede … Frage … Antwort …

Datum:

Die SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg hatte am 04.04.2024 die Bürgerinnen und Bürger in Schwedt und Umgebung herzlich dazu eingeladen, an ihrer Bilanztour teilzunehmen. Unter dem Motto „Rede. Frage. Antwort.“ hatte man die Möglichkeit, mit Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, sowie Daniel Keller, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg, ins Gespräch zu kommen.

Frohe Ostern

Datum:
Ich wünsche Ihnen von ganzen Herzen ein frohes und gesegnetes Osterfest. Genießen Sie die schöne Zeit mit der Familie.
Ihr Mike Bischoff

Liebe Frauen

Datum:

am 8. März, dem Internationalen Frauentag, gibt es viele Feierstunden und Veranstaltungen, die den historischen Charakter dieses Tages besonders würdigen, aber auch stets Anlass für gemütliche Frauenrunden sind.

Ich wünsche Ihnen daher von ganzen Herzen einen wunderschönen und vergnüglichen Tag.

Herzliche Grüße, Mike Bischoff

Sportlerball 2024

Datum:

Im Mittelpunkt dieser Abendveranstaltung stand natürlich die festliche Würdigung des Schwedter Sports. Einen besonderen Dank an die vielen Ehrenamtlichen, die den Sport am Leben halten.

 

Weihnachtsgrüße

Datum:

Weihnachten, das Fest der Liebe, hat seinen Zauber über uns alle gelegt. Hierzu wünsche ich Ihnen entspannte und frohe Stunden mit der Familie und Glück und Gesundheit für das kommende Jahr!

Ihr Mike Bischoff

Michael Witt wird SPD-Landtagskandidat

Datum:

Der gebürtige Schwedter Michael Witt (44) ist der SPD-Kandidat für die kommende Landtagswahl in Schwedt und dem Amt Gartz. Michael Witt erhielt am Donnerstagabend die einstimmige Unterstützung der Schwedter und Gartzer Sozialdemokraten. 

Der zweifache Familienvater folgt mit seiner Kandidatur dem langjährigen Landtagsabgeordneten Mike Bischoff, der sich nach 25 Jahren auf die Kommunalpolitik als Schwedter Spitzenkandidat zur SVV-Wahl konzentrieren möchte. Er unterstützt die Kandidatur mit ganzer Kraft. „Ich kenne und schätze Michael Witt schon sehr lange. Er setzt sich mit Sachverstand, Bürgernähe und Herz für unsere Region ein“, so Mike Bischoff. Michael Witt ist neben seinem Beruf im Klinikum Uckermark auch der persönliche Referent von Mike Bischoff. 

Dem in mehreren Vereinen fest verwurzeltem Schwedter Michael Witt ist es wichtig, jederzeit ansprechbar und sehr bürgernah zu sein. „Kita, Schule, Jugend, die elementar wichtige Zukunft unserer Industrieregion genauso wie unser dörfliches Leben, Gesundheit und Pflege müssen zum Teil neu gedacht werden. Ich möchte die Interessen der Bürger von Schwedt und aus dem Amt Gartz in den Landtag einbringen und mit Herz vertreten.“ Vergessen möchte Michael Witt auch die ältere Generation nicht, die unsere Betriebe, die Stadt Schwedt und unsere vielen Dörfer aufgebaut hat. 

„Ich freue mich auf viele Bürgergespräche und werde als Kandidat für den Landtag Brandenburg in Schwedt und dem Amt Gartz einen engagierten und fairen Wahlkampf führen. Mein Ziel ist es als direkt gewählter Abgeordneter unsere Ostuckermark mit starker Stimme in Potsdam zu vertreten.“, sagte Michael Witt unmittelbar nach seiner Nominierung für die Landtagswahl im September 2024.

Was für ein Spaß, der Vorlesetag 2023!

Datum:

Mike Bischoff folgte der Einladung der Waldrandschule und las dort Kindern aus der 1. und 2. Klasse vor. Im Gepäck hatte er das Buch „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ von Marc-Uwe Kling. Dieses erzählt eine Geschichte, wie plötzlich alle mehr Zeit hatten, sogar die Eltern, als das Internet nicht mehr funktionierte, oder vielleicht auch gerade deshalb. Passend zu dem diesjährigen Vorlesetag-Motto „Vorlesen verbindet“. Spontan je noch ein Wunschlied und wirklich ALLE Kinder sangen „Komet“ und „Dorfkinder“ laut mit.

Wie die Zeit vergeht…

Datum:

2024 ist der richtige Zeitpunkt, um die Kandidatur für das Landtagsmandat in Schwedt und Gartz in neue Hände zu legen und mich künftig auf die SVV Schwedt und den Kreistag Uckermark zu konzentrieren. Nach fünf errungenen Direktmandaten bin ich sehr dankbar für das große Vertrauen meiner Wählerinnen und Wähler, tausende Begegnungen im Wahlkreis, viele Initiativen für Schwedt, die Uckermark und unser Land Brandenburg. Dankbar bin ich für die enorme Unterstützung meiner Frau Kerstin, meiner Familie, der heimatlichen SPD und meiner Landtagsfraktion. Verantwortung übernehmen, für Sorgen der Bürger da zu sein, sich für konkrete Dinge einzusetzen, um das Leben in der Ostuckermark zu verbessern ist seit 1990 mein Antrieb. Anfangs, mit 25 Jahren als Betriebsratsvorsitzender für 180 Mitarbeiter, später als Referent für Lothar Englert und seit 1999 als direkt gewählter Abgeordneter im Potsdamer Landtag. Mein Engagement für Schwedt werde ich mit ganzer Kraft fortsetzen und im Juni erneut für unser Stadtparlament und den Kreistag Uckermark kandidieren. Mit dem gebürtigen Schwedter Michael Witt (44), steht im kommenden September für SPD ein sehr kluger und engagierter Schwedter zur Landtagswahl. Ich kenne und schätze Michael Witt schon lange, als Mensch, als Vater, besonders aber als meinen engsten Mitarbeiter im Bürgerbüro Schwedt und unterstütze seine Kandidatur nach Kräften. Unsere Ostuckermark würde mit der Wahl von Michael Witt eine starke und demokratische Stimme im Landtag behalten. Meine Entscheidung und Unterstützung für Michael Witt sehe ich als Weichenstellung für die Zukunft im Wahlkreis, ehrlicherweise auch, um mehr Augenmerk auf die eigene Gesundheit und meine Familie legen zu können. Bis zur Landtagswahl im September nächsten Jahres werde ich mich selbstverständlich vor Ort und im Landtag weiterhin mit ganzer Kraft für unsere Ostuckermark und seine Menschen einsetzen.

sam 2023

Datum:

Am 08. September 2023 durfte Mike Bischoff als Schirmherr gemeinsam mit dem Verein junge wirtschaft e.V. und dem Ministerpräsidenten Dietmar Woidke die sam eröffnen. Auch in diesem Jahr war es eine informative Ausbildungsmesse für künftige Berufsstarter. Schüler und Schülerinnen konnten sich über umfangreiche Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Region informieren oder potenzielle Arbeitgeber kennenlernen. Ein großer Dank geht an die Uckermärkischen Bühnen, Sponsoren und allen Beteiligten.

Versprochen und gehalten!

Datum:

Eins, zwei, drei – beitragsfrei. Das sind Kindergärten bald auch in der Uckermark. Bereits ab August 2023 fallen landesweit keine Beiträge für das vorletzte Jahr im Kindergarten an. Ab August 2024 entfallen dann die Elternbeiträge bis zur Einschulung komplett, wenn das Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat.