Nicht warten, bis es zu spät ist!

Datum:

Jährlich, am 25. November wird mit einer Flaggenaktion auf den Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ aufmerksam gemacht. Auch in diesem Jahr wurde die orange Fahne am Rathaus gehisst. Die Worte zum Aktionstag sprach die stellvertretende Bürgermeisterin Annekathrin Hoppe. Es war erschreckend zu hören wieviel Gewalt an Frauen in unserer Uckermark erdulden müssen. Und durch coronabedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens, nahm in diesem Jahr die häusliche Gewalt sogar zu. Zu den Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten und jeden Alters. Diese Fakten zeigen, warum der „Internationale Tag zur Beseitigung gegen Gewalt an Frauen“ notwendig ist.

Vorlesetag 2020 – eine besondere Herausforderung

Datum:

Der Vorlesetag soll Spaß machen, auch in diesem Jahr. Trotz der Einschränkungen hat man tolle Lösungen gefunden diesen besonderen Tag zu gestalten. Über dem Link YouTube-Kanal der Schwedter Stadtbibliothek  begrüßt Mike Bischoff alle Kinder, Jugendlichen und auch die Erwachsenen. Wie schön und wichtig Vorlesen ist, wissen wir alle. Heute heißt das Motto „Europa und die Welt“. Das gewählte Thema lässt viel Raum für eigene Ideen. Also seid dabei und feiert mit uns einen schönen bundesweiten Vorlesetag 2020 der etwas anderen Art!

Mike Bischoff fühlt sich motiviert mit Uwe Schmidt

Datum:
Unterwegs im Betreuungswahlkreis Prenzlau und Gramzow. Tolles Miteinander der Stadt, Wohnbau und den Stadtwerken, auch für den Tourismus. Im Mai öffnet der traumhaft schöne Prenzlauer Campingplatz. www.sonnenkap-camping.de
Und endlich werden in Gramzow die Bordsteine beseitigt, die zu dutzenden Reifenpannen führten worüber die MOZ und auch der blaue rbb-Robur berichtete.

Bürgersprechstunde „mal anders“    

Datum:

Der SPD Landtagsabgeordnete Mike Bischoff setzt den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern seines Wahlkreises im Rahmen einer Telefonsprechstunde fort. „Es ist wichtig, gerade jetzt in der Krisenzeit stets im Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu sein.“ so Mike Bischoff. Um diesen Austausch zu gewährleisten haben alle Interessierten die Gelegenheit, ihr Anliegen, Anregungen, Ideen oder Kritik im telefonischen Gespräch zu schildern.

Am Montag, den 23.11.2020, von 14 Uhr bis 17.00 Uhr findet sie statt.

Um die Telefonsprechstunde gut vorbereiten zu können, bitten wir sehr herzlich um Anmeldung unter der Telefonnummer 03332 510976 oder per E-Mail an bischoff.mdl@swschwedt.de. Bei der Anmeldung sollte eine Rufnummer mitgeteilt werden, die der Abgeordnete ausschließlich dafür nutzt, um im Rahmen der Telefonsprechstunde die angemeldeten Bürgerinnen und Bürger anzurufen. Natürlich kann man auch weiterhin separate Telefontermine vereinbaren.

Ansiedlung am Wirtschaftsstandort Schwedt

Datum:

Lebensmittelverpackungen aus Pflanzen(resten) statt aus Plastik. BIO-LUTIONS legte heute den Grundstein für seine erste deutsche Produktionsstätte mit bis zu 200 neuen Arbeitsplätzen.

Jugendweihe 2020 im Schnelldurchlauf

Datum:

Die Corona-Pandemie wirbelt in diesem Jahr den Zeitplan für die Jugendweihe in Schwedt ganzschön durcheinander. Erst am 03. Oktober 2020, fünf Monate später und eventuell sogar schon eine Kleidernummer größer, fand in den Uckermärkischen Bühnen das große Ereignis statt. Weil die Corona-Regeln den üblichen Ablauf nicht zuließen, wurde an einigen Stellen improvisiert. Zum aller ersten Mal gab es ein Live-Stream. Mike Bischoff hatte bereits einige Jugendweihereden in der Vergangenheit gehalten, doch diese war auf Grund der besonderen Umstände auch für Ihn eine Premiere.

Wende? War gestern…

Datum:
So stark sind die Erinnerungen. Jeder DDR Bürger weiß exakt was er im Moment der Maueröffnung getan und gefühlt hat. Jeder hat sein Polaroidfoto im Kopf. Auch ich. Ein Wechselbad von anfänglicher Ungläubigkeit und Euphorie. Ungläubig am Abend der geschichtsträchtigen Pressekonferenz zur Reisefreiheit. „Gilt ab sofort“, so interpretierte Schabowski seinen bekritzelten Zettel. Heute steht er auf dem Dachboden, mein roter Kofferfernseher. Marke JUNOST, ein sowjetisches Gerät. Als ich ihn nach der spektakulären Pressekonferenz am Knopf ausschaltete ahnte ich nicht was am Morgen life aus Berlin zu sehen ist. Tage später ging es zum Fischmarkt nach Hamburg. Nie in meinem Leben folgten großer Euphorie binnen weniger Monate auch pure Angst vor Betriebsschließung und Absturz ganzer Regionen. Auch in Schwedt. Wir setzten die erste freie BGL-Wahl im Betrieb durch. Als Vorsitzender der Betriebsgewerkschaftsleitung (BGL) mit nur 24 Jahren und später Betriebsratsvorsitzender erlebte ich die sicher prägendste Zeit meines Lebens. Verantwortung für 180 Schwedter Mitarbeiter. Von 8000 Beschäftigten des stolzen DDR Kombinates Elektro-Apparate-Werk Berlin Treptow (EAW) hat die Außenstelle Schwedt, wenn auch mit weniger Mitarbeiten als einzigste überlebt. Respekt verdient jeder Einzelne in den sog. Neuen Ländern für seine Lebensleistung und das Durchstehen der extrem schweren 90er Jahre. Nach meiner Überzeugung kommt dieser Respekt auch 30 Jahre später zu kurz.

Unterwegs bei Fensterbau HILZINGER in Angermünde

Datum:

 „Brandenburg will dich!“, so das Motto der Pressetour von Bildungsministerin Britta Ernst und Wirtschaftsminister Jörg Steinbach zur dualen Ausbildung. Insgesamt hat die HILZINGER Gruppe eine Ausbildungsquote von 15%. „Im uckermärkischen Angermünde werden Azubis gesucht. Eine Übernahme ist sicher“, so Helmut Hilzinger.

Treffpunkt Gartz

Datum:

Wenn der Landtagsabgeordneter Mike Bischoff in Gartz ist, möchte er mit vielen Bürgern ins Gespräch kommen. Unterstützung gab es dabei vom Ortsvorsteher Burkhard Fleischmann. Ein freundliches Gespräch mit der Bürgermeisterin Inge Reppenhagen, Treffen in der Gartzer Schule, Überraschungsbesuch in der Kita, Besuch der Firma Matzdorf und nicht zu vergessen, im gemütlichen Ambiente traf sich Mike Bischoff in der Gartenanlage „Schreyweg“. Egal wo der Schuh drückte, er gab Tipps und notierte sich wichtige Bürgeranliegen.

MdB Stefan Zierke in Schwedt/Oder

Datum:

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Stefan Zierke besuchte gemeinsam mit dem Bürgermeister Jürgen Polzehl und Mike Bischoff  Schwedter Unternehmen, die während der jetzigen Corona-Pandemie unterschiedlich zu kämpfen haben. Firma Lusche Seil- und Hebetechnik hat uns sehr beeindruckt. Der Geschäftsführer Herr Lars Eller äußerte sich positiv über die schnelle Abwicklung der Soforthilfe. Er hatte sich dann doch entschieden, sie nicht in Anspruch zunehmen.  Bei der Firma Soft & Sound Veranstaltungstechnik sah es leider anders aus. Etliche Aufträge wurden storniert. Trotzalledem sehen sie positiv in die Zukunft und hoffen, dass bald wieder Veranstaltungen durchgeführt werden können.